in Übersetzer

Der Google Übersetzer (translate.google.com) ist ein frei im Internet zugängliches Tool von Google, mit dem man Wörter, Texte, Dokumente und Webseiten aus über 50 Sprachen übersetzen kann.

Übersetzen vollständiger Webseiten
Eine besonders nützliche Funktion des Google Übersetzters ist das Übersetzen von ganzen Webseiten. Das funktioniert relativ simpel, indem man die Adresse der zu übersetzenden Seite in das linke Feld auf der Startseite einträgt und anschließend auf den rechts erscheinenden Link drückt. Dann öffnet sich ein neues Fenster der übersetzten Seite mit einer kleinen Toolbar am oberen Rand, in der sich Einstellungen wie die Sprache, von der übersetzt wird (falls nicht automatisch erkannt), vornehmen lassen.
Ebenfalls praktisch: wenn man den Mauszeiger länger auf einem Wort lässt, zeigt Google den Originaltext.

Übersetzen von Dokumenten
Dass das funktioniert, hat mich zuerst auch ein wenig verwundert. Der Google Übersetzer bietet die Möglichkeit verschiedenste Dokumente (doc, docx und ppt habe ich bis jetzt versucht) hochzuladen und dann in einer komplett übersetzten Form wieder auszugeben. Einziger Nachteil: die Formatierung der Texte wird nicht beibehalten.

Übersetzung anhören
In vielen Sprachen kann man sich den übersetzten Text auch vorlesen lassen. Dazu genügt ein Klick auf das Lautsprecher-Symbol direkt unter der Textbox. Die Sprachausgabe klingt zwar noch nicht menschlich, funktioniert aber trotzdem ziemlich gut und kann beim Lernen einer neuen Fremdsprache sehr hilfreich sein.

Wie gut funktioniert das?
Wenn man sich vorstellt, wie viele Regeln und Ausnahmen es in jeder Sprache gibt, kann man schwer glauben, dass das Tool auch wirklich fehlerfrei funktioniert. Das tut es auch nicht. Jeder etwas länger Text, den man mit Googles Übersetzer übersetzt, wird den einen oder anderen Fehler beinhalten. Deswegen sollte man den Service auch nicht zum Übersetzen kompletter Arbeiten verwenden, sondern lediglich für Textausschnitte oder Wörter. Außerdem sollte man bereits Grundkenntnisse der Sprache haben, damit man eventuell auftretende Fehler erkennt.
Die Qualität der Übersetzung hängt vor allem von den zu übersetzenden Sprachen ab. Beispielsweise wird eine Übersetzung aus dem Englischen ins Deutsche wesentlich weniger Fehler beinhalten als aus dem Japanischen.

Link zur Seite: http://translate.google.at/

Das könnte dich auch interessieren

Wörterbuch und Übersetzer in Microsoft Windows integriert Wer auf seinem Windows Rechner öfters englische Texte liest oder schreibt und manchmal ein Wörterbuch zum vollständigen Verständnis benötigt - aber deswegen nicht gleich eine eigene Wörterbuch-Software installieren möchte, sollte sich click.to etwas ...

Kommentar schreiben

Schreibe einen Suchbegriff und drücke Enter

Du lernst eine Sprache?

Du lernst eine Sprache?

Mit unserem exklusiven Sprachenlern-Newsletter versorgen wir dich monatlich mit praktischen Tipps zum Sprachenlernen!

Du hast dich erfolgreich eingetragen!