in Allgemein

Unter den vielen Methoden, mit deren Hilfe man selbständig eine Sprache lernen kann, ist das gemeinsame Singen eine der unterhaltsamsten. Zusätzlich handelt es sich um eine sehr wirksame Strategie, mit deren Hilfe du Vokabular und Regeln des Englischen wesentlich effizienter speicherst als beim sturen Vokabeln pauken. Denn Lernen gelingt dann am besten, wenn es Spaß macht!

Englisch lernen durch gemeinsames Singen

Das Englische ist wie kaum eine andere Sprache prädestiniert dafür, durch Singen erworben zu werden. Ein Großteil aller Hits wurde in englischer Sprache geschrieben. Dementsprechend groß ist die Auswahl an Liedern, mit deren Hilfe du das Englische beinahe automatisch lernen kannst.

Wähle ruhig Lieder aus, die dir besonders gut gefallen – umso größer wird dein Interesse sein, diese Lieder bald fehlerfrei mitsingen zu können. Ein großer Vorteil dabei ist, dass du Gesungenes viel einfacher abspeicherst als Texte, die du nur in einem Lehrbuch liest.

Beim Singen bist du aktiv, musst dich um die eigene Aussprache kümmern und hast durch die Melodie des Liedes eine perfekte Unterstützung beim Abspeichern des Textes. So gelingt es dir sicher bald, die Vokabeln zu lernen und genau zu wissen, worum es in deinem englischen Lieblingslied eigentlich geht.

Leichter lernen mit Spaß an der Sache

Lernen muss Spaß machen – das weiß man in der Forschung längst. Das Gehirn speichert Inhalte, die mit positiven Emotionen verbunden sind, viel leichter ab und wehrt sich gegen das Behalten negativ besetzten Lernstoffes. Je besser es dir also beim Lernen geht, umso eher wirst du den Stoff abspeichern. Was eignet sich also besser zum Englischlernen als das Singen in einer netten Runde?

Moderne Medien beim Sprachenlernen

Das Sprachenlernen ist durch die vielseitigen Möglichkeiten der modernen Medien heute längst nicht mehr so trocken wie noch vor einigen Jahren. Mithilfe von Apps und anderen Anwendungen bist du nicht mehr darauf angewiesen, Englisch mühsam in einem Sprachkurs zu lernen.

Die modernen Medien ermöglichen flexibles Lernen ganz nach deinem Bedarf. Du lernst mithilfe deines Smartphones wann, wo und so oft es dir passt und kannst dabei auch noch jede Menge Spaß haben. Auch beim Englischlernen durch gemeinsames Singen hilft dein Smartphone: Texte und Melodien können hier angehört werden, so dass die richtige Aussprache und Melodie überhaupt kein Problem mehr ist.

Fazit

Gemeinsames Singen bietet optimale Bedingungen, um Englisch schnell und effizient zu lernen. Der Spaßfaktor sorgt für beste Lernchancen, die modernen Medien sorgen dafür, dass du schnell an Lieder kommst und bald die Aussprache und Melodie deiner Lieblingssongs beherrscht. So gelingt das Englischlernen quasi nebenbei und du wirst schon bald vom Anfänger zum Englisch-Profi! Viel Spaß dabei!

Das könnte dich auch interessieren

Chinesische Sprachbeherrschung – Was ist HSK? HSK, was ist das? Das Hànyǔ Shuǐpíng Kǎoshì(汉语水平考试) kurz HSK ist ein Standardisierter Test zur Überprüfung der Sprachkenntnisse im Chinesischen. Er überprüft Chinesisch als Fremdsprache und richtet sich daher an Chinesischlerner. Er ist zentral, sta...
Wie du deine persönlichen Lernziele definierst Wenn du eine neue Sprache lernst, ist es ganz natürlich, dass du sie nicht nach nur einer Woche bereits fließend beherrschst. Deswegen solltest du dir nicht zu schnell zu viel Erfolg versprechen. Denn wenn du dir zu viel erhoffst, wirst du zwangsläuf...
5 Gründe, warum Sprachenlernen im Alter Sinn macht Der Spruch „Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmer mehr“ hat nach den neuesten Erkenntnissen der Hirnforschung ausgedient. Der Lernforscher Christian Stamov Roßnagel vertritt die Theorie, dass die Qualität des Lernens bis zum 70. Lebensjahr glei...

Kommentar schreiben

Schreibe einen Suchbegriff und drücke Enter

Du lernst eine Sprache?

Du lernst eine Sprache?

Mit unserem exklusiven Sprachenlern-Newsletter versorgen wir dich monatlich mit praktischen Tipps zum Sprachenlernen!

Du hast dich erfolgreich eingetragen!