in Lerntipps

Lernerfolg kontrollieren

Beim selbständigen Erlernen einer Fremdsprache bist du auf dich alleine gestellt und genießt dadurch die Vorteile der Flexibilität beim Lernen, musst aber auch mit dem Nachteil umgehen lernen, dass niemand da ist, der dich in schweren Zeiten motiviert. Das bedeutet auch, dass du deinen Lernerfolg selbständig nachhalten musst und ein eigenes System brauchst, das dir anzeigt, ob du im gewünschten Tempo vorankommst und ob du dabei bist, deine Ziele zu erreichen. Denn einfach „draufloslernen“ führt dich langfristig nirgendwo hin!

Ziele definieren

Beim Erlernen einer Fremdsprache musst du dir zunächst darüber bewusst werden, wo deine Ziele liegen und was du erreichen willst. Wichtig sind dabei die folgenden Aspekte, die die Ziele erfüllen müssen:

  • Ziele müssen realistisch sein!
  • Ziele beschreiben einen Erfolg, den du innerhalb eines festen Zeitraums erreichen willst
  • größere Ziele berücksichtigen Meilensteine, um die Motivation zu erhalten

Schreib deine Ziele auf. Speichere sie auf deinem Rechner ab. Drucke sie aus und hänge sie dir an die Wand. Finde deinen eigenen Weg, sie zu definieren und ihre Einhaltung zu markieren, denn erreichte Ziele gehören gefeiert!

Meilensteine für die Motivation

Dein oberstes Ziel ist es natürlich, die Fremdsprache zu einem gewissen Grad zu beherrschen. Erreichen kannst du es aber meistens innerhalb einiger Jahre, selbst wenn du begabt und talentiert bist und noch dazu hoch motiviert, denn Fremdsprachen erlernt niemand über Nacht. Um deine Motivation zu erhalten, solltest du deswegen Meilensteine definieren, die dir dabei helfen, zwischendurch Erfolge zu verbuchen und zu bemerken, dass sich deine Arbeit auszahlt.

Beispielsweise kann dir ein Wochenplan dabei helfen; wenn du wenig Zeit hast, lege dir einen Monatsplan an und definiere über ihn, inwieweit du dich an die Meilensteine hältst. Du kannst dir zusätzlich für jeden erreichten Meilenstein eine kleine Belohnung gönnen, um die Motivation zu vergrößern.

Sprachen wollen gesprochen werden

Das Ziel des Sprachenlernens besteht darin, die Fremdsprache langfristig sprechen zu können. Lese- und Hörverständnis sind nett, machen aber nur zwei Drittel einer beherrschten Sprache aus. Wenn du sie sprechen kannst und vielleicht sogar flüssig darin wirst, dann erst hast du das Gefühl, eine Fremdsprache wirklich zu beherrschen.

Eine krönende Kontrolle für deine Lernerfolge besteht also darin, die Sprache auch sprechen zu lernen und dir eine Möglichkeit der Lernkontrolle zu eröffnen, die dir dazu Feedback gibt.Sie könnte in einer Lerngruppe bestehen, in der auch andere die Sprache sprechen wollen und in der gute Sprecher vorhanden sind, die dir ehrliches und nützliches Feedback geben können.

Das könnte dich auch interessieren

Mit der morgendlichen Zeitung das Leseverständnis trainieren Zu einer Sprache gehören drei Kompetenzfelder: Hör-, Lese- und Sprachverständnis. Dass du eine Sprache sprechen willst, ist selbstverständlich. Hörverständnis gehört genauso dazu wie der zweite Mensch zu einem Gespräch - denn wenn du die gesprochene ...
Sprachreise ins Ausland oder Besuch einer Sprachschule in der Heimat –... Fremdsprachen zu beherrschen, ist heutzutage unabdingbar. Gerade in der Arbeitswelt geben Fremdsprachenkenntnisse oftmals den Ausschlag gegen den einen und für den anderen Bewerber, sodass diese sogar einen elementaren Einfluss auf den eigenen Wohlst...
Konzentration steigern leicht gemacht Du hast Schwierigkeiten dabei, dich durchgängig zu konzentrieren und motiviert zu lernen? Damit bist du nicht alleine, denn viele Schüler haben dieses Problem. Selbst wenn eine wichtige Klassenarbeit ansteht – man kann sich einfach nicht aufs Lernen ...

Kommentar schreiben

Schreibe einen Suchbegriff und drücke Enter

Du lernst eine Sprache?

Du lernst eine Sprache?

Mit unserem exklusiven Sprachenlern-Newsletter versorgen wir dich monatlich mit praktischen Tipps zum Sprachenlernen!

Du hast dich erfolgreich eingetragen!