in Lerntipps, Sonstiges

Selbstvertrauen. In jedem guten Self-Help-Ratgeber kannst du davon lesen, wie wichtig und wie wertvoll es für uns ist. Das wollen wir nicht in Abrede stellen. Doch welche Rolle spielt eigentlich das Selbstvertrauen beim Lernen?

Selbstvertrauen: sich selbst vertrauen

Was ist eigentlich Selbstvertrauen? Es geht darum, auf uns selbst zu vertrauen. In Bezug aufs Lernen kann das bedeuten, dass wir zunächst auf unsere Fähigkeit vertrauen müssen, alleine und selbständig oder in der Gruppe zu lernen und unsere selbst gesetzten Ziele zu erreichen. Wir brauchen Selbstvertrauen in unsere Lernfähigkeit, denn das wird die Motivation erhalten, wenn wir unsere Ziele mal nicht nach Plan erreichen oder einen zweiten Anlauf brauchen, bis es funktioniert.

Selbstvertrauen beim Lernen ist durchaus wichtig, denn andernfalls gehen wir viel zu verunsichert an die Sache heran und sind gar nicht dazu in der Lage, uns voll und ganz auf die Lerninhalte zu konzentrieren – wir befassen uns vielmehr mit Selbstzweifeln und mangelndem Vertrauen in unsere Fähigkeit, dazuzulernen und eine wichtige Kompetenz zu erlangen. Notfalls auch alleine, wenn wir das wirklich wollen.

Motivation verlieren

Ziele setzen, Ziele erreichen

Beim Erlernen einer Fremdsprache setzen wir uns wie bei jedem anderen Lern-Unterfangen Ziele. Diese definieren wir selber oder lassen uns dabei von einem Lehrer leiten. Selbstvertrauen bedeutet, dass wir uns realistische Ziele setzen, denn nur dann haben wir die Aussicht darauf, sie auch zu erreichen.

Wir müssen uns selber korrekt einschätzen können, wir dürfen uns nicht unter- oder überschätzen. Mindestens genauso wichtig ist es, die Ziele dann auch zu erreichen. Wenn wir genug Selbstvertrauen haben, um zu wissen, dass wir das können, wenn wir wollen, dann steht dem Lernerfolg auch nichts mehr im Wege.

Vor allem haben wir dann auch das nötige Selbstvertrauen, um Hilfe zu erbeten, wenn uns einmal etwas unklar ist oder wir uns eingestanden haben, dass etwas Unterstützung eine sinnvolle Sache sein könnte.

Selbstvertrauen stärken – aber wie?

Am einfachsten entwickeln und fördern wir unser Selbstvertrauen, indem wir Erfolgserlebnisse verzeichnen und mit ihnen arbeiten. Wenn wir merken, dass wir auf dem richtigen Weg sind, da wir unsere Ziele erreichen, dann entsteht fast wie von alleine Selbstvertrauen. Doch was, wenn das eben nicht passiert?

Dann helfen dir die üblichen Selbstvertrauens-Übungen. Sie stammen zwar aus dem Self-Help-Bereich und richten sich eher allgemein gegen mangelndes Selbstvertrauen, eignen sich aber auch zur Steigerung deiner Erfolge beim Lernen.
Denn letztendlich gilt: Selbstvertrauen ist Selbstvertrauen, nimm alles, was du entwickeln kannst!

Das könnte dich auch interessieren

Mit der morgendlichen Zeitung das Leseverständnis trainieren Zu einer Sprache gehören drei Kompetenzfelder: Hör-, Lese- und Sprachverständnis. Dass du eine Sprache sprechen willst, ist selbstverständlich. Hörverständnis gehört genauso dazu wie der zweite Mensch zu einem Gespräch - denn wenn du die gesprochene ...
Sprachreise ins Ausland oder Besuch einer Sprachschule in der Heimat –... Fremdsprachen zu beherrschen, ist heutzutage unabdingbar. Gerade in der Arbeitswelt geben Fremdsprachenkenntnisse oftmals den Ausschlag gegen den einen und für den anderen Bewerber, sodass diese sogar einen elementaren Einfluss auf den eigenen Wohlst...
Konzentration steigern leicht gemacht Du hast Schwierigkeiten dabei, dich durchgängig zu konzentrieren und motiviert zu lernen? Damit bist du nicht alleine, denn viele Schüler haben dieses Problem. Selbst wenn eine wichtige Klassenarbeit ansteht – man kann sich einfach nicht aufs Lernen ...

Bildquelle: © Katharina Bregulla / pixelio.de

Kommentar schreiben

Schreibe einen Suchbegriff und drücke Enter