in Sprachen & Beruf

ÜbersetzenFremdsprachen zu beherrschen ist immer gut. Man kann um die Welt reisen und mit den verschiedensten Menschen kommunizieren. Bücher und Filme in Original genießen und Informationen aus dem Internet oder anderen Medien aus erster Hand erfahren. Doch mindestens ebenso wichtig sind heutzutage gute Sprachkenntnisse in der Berufswelt. Bei vielen Firmen sind diese bereits Grundvoraussetzung, zusätzlich eröffnen sie ein eigenes Berufsfeld und erweitern so die Möglichkeiten bei der Berufswahl.

Bedeutung von Sprachkenntnissen am Arbeitsmarkt

Generell lässt sich deutlich feststellen, dass Sprachkenntnisse weiterhin an Bedeutung in der Karriere gewinnen. In ganz Europa geben derzeit 25% der 26- bis 35-Jährigen an, Fremdsprachen am Arbeitsplatz zu benötigen – bei einem hohen Bildungsniveau sogar 40% der Erwerbstätigen. Englisch ist zwar immer noch die wichtigste Sprache in der Geschäftswelt – und daran wird sich laut Experten-Meinungen in naher Zukunft nichts ändern – doch wird eine zweite Fremdsprache wie Französisch oder Spanisch immer öfters als Voraussetzung betrachtet.
Im Lebenslauf anzugeben diese oder jene Sprache zu beherrschen reicht oft nicht mehr aus. Speziell bei großen Unternehmen ist es häufig gefragt, Sprachkompetenz mit Zertifikaten nachweisen zu können.

Berufe mit Fremdsprachen

Gute Sprachkenntnisse erhöhen meist die Chance in einem Unternehmen angestellt zu werden. Gleichzeitig erweitern sie das mögliche Berufsfeld, denn es gibt heute viele Berufe bei denen Fremdsprachen eine zentrale Rolle spielen. Zwei Beispiele wären …

  • Sprache lehren: um in Schulen eine Fremdsprache zu unterrichten muss man diese auf Lehramt studiert haben. Es besteht aber zum Beispiel auch die Möglichkeit privat zu unterrichten bzw. Nachhilfe zu geben – günstig um evtl. nur nebenbei etwas dazu zu verdienen.
  • Übersetzen: der Beruf des Übersetzers ist nicht geschützt. Das bedeutet wenn du dich selbst als fähig einschätzt, kannst du diese Dienstleistung ohne weiteres gegen Entgelt anbieten. Selbstständig an Aufträge zu kommen kann zum Teil recht schwierig sein, da die Konkurrenz ziemlich groß ist. Es besteht aber die Möglichkeit in einem Übersetzungsbüro zu arbeiten.
    Außerdem gilt: wenn du dich weiter spezialisierst, bist du konkurrenzfähiger. Denn Übersetzer werden in den verschiedensten Bereichen benötigt und niemand kann sich in allen gleich gut auskennen. Der eine kennt sich gut mit Technik aus und übersetzt Texte aus diesem Gebiet, der andere studiert vermutlich gerade Wirtschaftsrecht und kann dementsprechend juristische Übersetzungen anbieten.
Wie du siehst gibt es Möglichkeiten, um allein mit Kenntnissen in Fremdsprachen eine Beschäftigung zu finden. Für viele weitere berufliche Möglichkeiten stellt Sprachkompetenz eine gute Grundlage dar, es wird jedoch noch eine eigene Ausbildung benötigt.

Literatur zu diesem Thema

Traumberufe mit Fremdsprachen

Die Sprachtrainerin Ulrike Beyler zeigt neben den klassischen Fremdsprachen-Berufen viele weitere Möglichkeiten, mit mehren Sprachen beruflich erfolgreich zu sein. Neben den nötigen Informationen zu Qualifikationen und Anforderungen der einzelnen Berufe hilft dieses Buch dem sprachbegeisterten Berufseinsteiger einzuschätzen, wo seine Stärken liegen und zu welchem Job sie passen.
Buch bei Amazon.de bestellen

Das könnte dich auch interessieren

Warum Multilingualität in der zukünftigen Berufswelt immer mehr gefrag... Dass Multilingualität in der Berufswelt von morgen immer gefragter wird, das hören Schüler schon in der Schule seit guten 20 Jahren. Und doch verliert die Aussage nie an Wahrheit, denn Arbeitgeber achten immer mehr darauf, dass ihre Bewerber viele mö...
Apps zum Sprachenlernen mit dem Smartphone Smartphones (engl. für „schlaue Telefone“) sind Alleskönner. Neben den Funktionen früherer Mobiltelefone, also Telefonieren und SMS verschicken, vereinigen sie Fähigkeiten weiterer Geräte in sich. Sie dienen als umfangreiche Organisationshilfe für pe...
Was wird in Zukunft die Sprache der Wirtschaft sein? Are you talking already Business English, oder redest du noch Wirtschaftsdeutsch? Solltest du noch keine der wichtigsten Sprachen der Zukunft beherrschen, dann wird es langsam Zeit! Denn die Stufen der Karriereleiter in unserer globalisierten Wel...

Bildquelle: S. Hofschlaeger, Peter A. @ pixelio.de

Kommentar schreiben

Schreibe einen Suchbegriff und drücke Enter