in Gründe zum Lernen

Es gibt mehr als genug Gründe, Französisch lernen zu wollen. Wir Deutschen hören diese Sprache direkt vor unserer Haustür. Mehrere unserer Nachbarländer (Belgien, Frankreich, Luxemburg und die Schweiz) sprechen entweder ganz oder teilweise französisch.

Darüber hinaus wird Französisch aber auch in vielen ehemaligen französischen Kolonien gesprochen, also zum Beispiel in der kanadischen Provinz Quebec und in großen Teilen Afrikas, der Karibik und der Südsee. Auch wirtschaftlich und politisch ist die französische Sprache von großer Bedeutung.

Frankreich ist Deutschlands wichtigster Handelspartner in Europa. Das deutsche Außenhandelsvolumen mit unserem westlichen Nachbarland ist größer als das mit England oder den USA. Wenn man also Businessfranzösisch beherrscht, hat man hier große Vorteile. Außerdem sollte man auch bedenken, dass viele wichtige internationale Institutionen, wie zum Beispiel alle wichtigen Einrichtungen der Europäischen Union, der NATO oder die Hauptsitze vieler UN-Organisationen in Brüssel, Straßburg, Paris oder Genf liegen.

Und nicht nur das: Auch für den gehobenen und höheren Dienst im Auswärtigen Amt ist die Beherrschung der französischen Sprache nach wie vor Einstellungsvoraussetzung. Wer sich also beruflich auf internationalem parkett bewegen möchte, der hat mit guten Französchkenntnissen erhebliche Vorteile.

Schließlich ist auch das Land selbst als wichtiger Grund zu nennen. Frankreich verfügt über eine reiche Kultur und Geschichte, die sich aber erst durch die perfekte Beherrschung der Sprache so richtig erschließt. Wenn man dort zum Beispiel in ein Restaurant geht, dannn wird man kaum eine mehrsprachige Speisekarte vorfinden. Die Franzosen erwarten hier einfach, dass man ein wenig Französisch spricht. Aber auch sonst ist es ein großer Vorteil, Französisch zu beherrschen. Denn auch die Französische Literatur hat viel zu bieten.

Die spanne reicht hier von den Klassikern wie zum Beispiel Moliére über Stendhal und Zola bis hin zu Sartre und anderen zeitgenössischen Schriftstellern. Und auch der französische Film sollte hier natürlich nicht vergessen werden. Und hier ist es natürlich ideal, wenn man diese kulturellen Leckerbissen im Original genießen kann und nicht auf eine deutsche Übersetzung angewiesen ist.

Schließlich sollte man nicht übersehen, dass Frankreich auch ein schönes Reiseland ist. Und die Franzosen lieben ihre Sprache einfach so sehr, dass viele von ihnen weder Deutsch noch Englisch können. Wer sich also bei einer Reise nach Frankreich verständigen will, der sollte zumindest ein wenig Französisch können.

Das könnte dich auch interessieren

Warum es sich lohnt, albanisch zu lernen Hallo! Mein Name ist Stefan und ich bin Autor der Seite albanisch-lernen.eu. Dort gebe ich Tipps und Tricks an meine Leser weiter, die das Erlernen der albanischen Sprache erleichtern sollen. Zudem ist sowohl das Land Albanien als auch der Kosovo ein...
Warum es sich gerade jetzt lohnt, Arabisch zu lernen Hallo! Mein Name ist Tom Hiller und ich bin Autor der Seite arabisch-lernen.eu. Dort gebe ich Tipps und Tricks an meine Leser zum Erlernen der arabischen Sprache und über den orientalischen Raum. Als ich vor 6 Jahren nach meinem Abitur von einer Work...
Warum es sich lohnt, schwedisch zu lernen In Schweden und Finnland ist die Amtssprache Schwedisch und wird von 10 Millionen Menschen gesprochen. Viele Deutsche sind bereits durch ein sehr bekanntes schwedisches Möbelhaus und seinem schwedischen Namen und Wörtern ein wenig vertraut. Das Land ...

Kommentar schreiben

Schreibe einen Suchbegriff und drücke Enter

Du lernst eine Sprache?

Du lernst eine Sprache?

Mit unserem exklusiven Sprachenlern-Newsletter versorgen wir dich monatlich mit praktischen Tipps zum Sprachenlernen!

Du hast dich erfolgreich eingetragen!