Viele Menschen haben schon den Schritt gewagt und sind für einen längeren Zeitraum ins Ausland gegangen, um zu arbeiten, zu studieren oder vielleicht einfach um zu reisen. Dieser Schritt klingt so verlockend und aufregend, kann aber auch seine Schattenseiten mit sich bringen. Man sollte im Vorfeld gut überlegen, ob so eine Auslandserfahrung wirklich das Richtige für sich ist und mit gutem Gefühl an die Sache rangehen. Fakt ist eins, die Erfahrung wird einem jedenfalls niemals genommen.

Warum sollte man ins Ausland gehen?

Ganz egal, ob nur 3 Monate, eine halbes Jahr oder gleich ein ganzes Jahr, was man in dieser Zeit lernt und erlebt, ist einfach toll und bekommt man so schnell nicht wieder. Natürlich ist die Überwindung meist groß seine Familie und Freunde für eine gewissen Zeit hinter zu lassen, aber nichts ist ja für immer, außer man möchte erst gar nicht wieder nach Hause. Sobald man den Schritt wagt und ins Ausland geht, wird man mit der Zeit selbständiger, was meist schon bei der Planung und Gestaltung des Trips auffällt. Die Selbstständigkeit wächst mit der Zeit, denn tausende Kilometer entfernt von Zuhause, kann die eigene Mama nicht eben zum Helfen rüber kommen.

Man trifft auf die unterschiedlichsten Menschen aus den verschiedensten Ländern und lernt mit der Zeit offener und selbstbewusster zu werden. Man geht auf andere Menschen ein und lernt somit auch ganz neue Kulturen kennen, die einem vielleicht vorher völlig fremd waren. Und meist sind die Freundschaften, die man im Ausland knüpft von einer großen Bedeutung, denn meist stecken die Menschen, die man kennenlernt in einer ähnlichen Situation und gemeinsam kann man alles durchstehen und sich gegenseitig stärken.

Eine Auslandserfahrung wirkt auch immer positiv im Lebenslauf und lässt das Interesse des potentiellen Arbeitgebers bestimmt wecken. Auch Sprachkenntnisse bessern sich, denn man lernt nirgendwo besser eine Sprache als in dem Land, wo diese gesprochen wird. Nicht nur die Sprache verbessert sich, auch das Allgemeinwissen von dem Land in dem man zu dieser Zeit lebt, wird meist verstärkt. Doch das, was wohl für die meisten von größter Bedeutung ist, sind die unvergesslichen Erfahrungen und prägenden Eindrücke, die man in so einem Auslandsjahr erlebt.

Die Momente festhalten

Man sollte unbedingt in seinen Koffer für das Auslandsjahr eine Kamera dabei haben, um alle Eindrücke und schöne Momentefestzuhalten. Da es viel zu schade ist, die ganzen tollen Bilder, die man über die Zeit geschossen hat, einfach auf der Speicherkarte oder in der Schublade zu verkommen lassen, sollte man sich etwas Schönes überlegen, was man mit all den Bildmomenten anstellen kann.

Eine wirklich tolle Variante ist die einfache online Erstellung eines Fotokalenders oder die Gestaltung eines Fotoalbums. Einfach all die wundervollen Bilder sortieren und ganz nach Lust und Laune einfügen. Ein paar schöne Sprüche und Texte mit in dem Fotokalender oder Fotobuch und schon ist eure ganz persönliche Reise auf einem kleinen Format festgehalten, sodass ihr euch immer wieder daran erinnert könnt.

Das könnte dich auch interessieren

Das sind die beliebtesten Apps zum Sprachenlernen Apps, die kleinen Programme auf dem Smartphone, haben längst auch das Erlernen von Sprachen revolutioniert. Die Nachfrage ist hoch, schließlich lernt laut der Europäischen Kommission jeder dritte Europäer eine Fremdsprache. Die Anwendungsmöglichkeite...
Warum Basteln für Kinder so wichtig ist Basteln fördert die Kreativität, Feinmotorik und die Konzentrationsfähigkeit von Kindern. Auf diese Weise können Kinder sich spielerisch auf das spätere Lernen vorbereiten. Basteln kann man nicht nur mit Papier, sondern auch mit Perlen, Knetmasse, F...
Die moderne Sprachschule Wer früher Sprachen lernen wollte, der begann meist in der Schule damit und machte im Sommer einen Sprachurlaub. Heute hat sich das Pendel etwas gedreht und durch das Internet haben sich völlig neue Möglichkeiten für den an fremden Sprachen interes...

Kommentar schreiben

Schreibe einen Suchbegriff und drücke Enter

Du lernst eine Sprache?

Du lernst eine Sprache?

Mit unserem exklusiven Sprachenlern-Newsletter versorgen wir dich monatlich mit praktischen Tipps zum Sprachenlernen!

Du hast dich erfolgreich eingetragen!