in Gastartikel

ITF276050Big Ben, Tea-Time und Queen Elizabeth – sie gehören zu einer der kulturträchtigsten Nationen der Erde. Ein High School Jahr in England eignet sich für Schüler ideal, um dieses besondere Land mit all seinen Traditionen, seinem einzigartigen Humor und Charme richtig kennenzulernen.

Was erwartet dich?

Für Schüler gibt es sehr gute Möglichkeiten, ein Austauschjahr in England zu verbringen. Dabei können sie wählen, ob sie den englischen Schulalltag an einer privaten oder an einer staatlichen Schule erleben möchten. Während des High School Jahres wohnen die Austauschschüler bei Gastfamilien und werden dort nach dem Unterricht betreut. E

ine andere Möglichkeit wird oftmals bei bestimmten privaten Schulen geboten. Diese sind häufig in Internaten organisiert. Die Schüler leben während des Schuljahres in den Wohngebäuden des Instituts auf dem Schulgelände. Dabei teilen sie sich ein Zimmer mit einem oder mehreren Mitschülern.

Anders als in Deutschland ist das britische Schuljahr in drei Trimester unterteilt. Begonnen wird jedes Jahr im September. Traditionsbewusstes Lernen liegt den Briten sehr am Herzen. Weltweit genießt das englische Bildungssystem einen hervorragenden Ruf.

Neben den normalen Unterrichtsfächern spielen in England besonders die Freizeitaktivitäten nach der Schule eine wichtige Rolle. Vor allem Sportler kommen im Kreise der Fußballnation ganz auf ihre Kosten. Für alle anderen gibt es diverse Arbeitsgemeinschaften, wie Chorgruppen, Schülerzeitungen, Schauspielerei und vieles mehr. So werden während des High School Jahres in England neben den gewonnenen Sprachfertigkeiten auch kreative Kenntnisse und Fähigkeiten erworben.

Welche Vorbereitungen sind nötig?

England gehört nach wie vor zu den beliebtesten Austauschländern. Dementsprechend schnell sind die Austauschplätze vergeben. Schüler, die sich für ein High School Jahr in England interessieren, haben in der Regel zwei Möglichkeiten. Zum einen können sie die Planung des Austauschjahres selbst in die Hand nehmen oder sie nehmen die Hilfe spezialisierter Organisationen in Anspruch. Da der Aufwand nicht zu unterschätzen ist, wenden sich die meisten Familien an den Spezialisten.

Gemeinsam suchen sie nach einer passenden Gastfamilie, kümmern sich um Schulanmeldungen, Flüge und alle anfallenden Formalitäten. Insgesamt sollte für die Organisation und die Planung des Austauschjahr in England ein Jahr veranschlagt werden.

Wer bereits gute Sprachkenntnisse aus dem deutschen Schulunterricht mitbringt, hat natürlich einen kleinen Vorteil. Doch auch Ungeübte lernen die englische Sprache durch den täglichen Gebrauch in der Schule und im Alltag sehr schnell. Wer ganz auf Nummer sicher gehen will, kann vor Beginn des Austauschjahres in England einen Sprachkurs besuchen.

Das könnte dich auch interessieren

Das Hirn will trainiert werden Das Hirn ist ein Muskel, sagen viele. Wer kennt nicht den Spruch: Use it or loose it ( trainiere es oder verliere es). Nun kann man darüber streiten ob das Hirn wirklich als Muskel definiert werden kann. Fakt ist aber, dass es, genau wie alle anderen...
Sinonimos: Kostenloser online Vokabeltrainer für Deutsch, Englisch, Sp... Ob daheim am Schreibtisch, im Bett mit dem Tablet oder auch unterwegs auf dem eigenen Smartphone wenn man im Zug sitzt oder auch nur in einem Wartezimmer seine Zeit sinnvoll einsetzen möchte. Mit dem Vokabeltrainer von Sinonimos-Online.com kann man o...
Sprachreise ins Ausland oder Besuch einer Sprachschule in der Heimat –... Fremdsprachen zu beherrschen, ist heutzutage unabdingbar. Gerade in der Arbeitswelt geben Fremdsprachenkenntnisse oftmals den Ausschlag gegen den einen und für den anderen Bewerber, sodass diese sogar einen elementaren Einfluss auf den eigenen Wohlst...

Bildquelle: EF Education

Kommentar schreiben

Schreibe einen Suchbegriff und drücke Enter

Du lernst eine Sprache?

Du lernst eine Sprache?

Mit unserem exklusiven Sprachenlern-Newsletter versorgen wir dich monatlich mit praktischen Tipps zum Sprachenlernen!

Du hast dich erfolgreich eingetragen!