in Lerntipps

Eine neue Sprache online zu lernen, ist ganz einfach. Du musst nur ein paar Tricks im Zeitmanagement beachten. Im heutigen Artikel widmen mir uns diesem sehr unbeliebten Thema und geben einige hilfreiche Tricks, wie du dir deine begrenzte Zeit besser einteilen kannst.

Warum Menschen so gerne aufschieben

Du verbummelst Hausaufgaben und Tests gern bis zum letzten Moment? Macht nix. Das Problem kennt fast jeder Mensch auf der Welt. Unser Gehirn ist so strukturiert, neue und unbekannte Aufgaben als einen großen, unüberwindlichen Berg wahrzunehmen. Das macht Angst, ist unbequem und schreckt ab. Die Menschen, die sich trotzdem überwinden können, sind nicht besser als du. Es gelingt ihnen nur, diese erste Hürde zu meistern.

Der erste Schritt

Hat dein Gehirn schon in den Vermeidungsmodus geschaltet, kannst du es ganz einfach austricksen: Tu so, als würde es dir riesigen Spaß machen, dich mit der neuen Aufgabe zu beschäftigen. Leg dich auf’s Sofa. Koch dir einen Tee. Und dann schau dir deine neue Aufgabe ganz unverbindlich genauer an. Was möchtest du eigentlich erreichen? Lässt sich der Stoff aufteilen?

Dein Ziel ist: Du möchtest bis zur nächsten Klausur den englischen Konjunktiv sicher beherrschen oder über ein bestimmtes Thema fließend plaudern können. Welche Texte musst du dazu lesen? Wie viel Übung brauchst du? So verschaffst du dir einen ersten Überblick. Der unüberschaubare Berg hat auf einmal eine Treppe bekommen.

 

Bring Farbe in Dein Leben

Am besten ist es nun, das alles schriftlich festzuhalten. Mindmaps, geistige Landkarten, sind eine gute Methode dafür. Schnapp dir ein paar bunte Stifte und ein großes Blatt Papier.

Schritt 1:

In der Mitte notierst du dein Ziel und das Datum, an dem du es erreicht haben möchtest. Englischen Konjunktiv beherrschen am Tag der Klausur.

Schritt 2:

Rund herum hältst du in verschiedenen Farben die einzelnen Arbeitsschritte fest. Lehrbuch durcharbeiten. Mit dem Lernprogramm arbeiten. Übung 1-5 ausfüllen. Mit Pfeilen verbindest du die Arbeitsschritte mit dem Ziel.

Schritt 3:

Nun brichst Du die einzelnen Arbeitsschritte in ganz kleine Aufgaben herunter. „Lehrbuch durcharbeiten“ sollte also so aussehen: Buch herausholen. Kapitel 1 aufschlagen. Lesen. Je genauer du die Aufgabe formulierst, desto kleiner ist die Hürde. Ein Buch herauszuholen klingt simpel, ist aber der erste Schritt, tatsächlich anzufangen. Ab da geht es fast von selbst weiter.

Schritt 4:

Vergib für jede Aufgabe eine ungefähre Zeit, die du brauchen wirst. Schritt 5: Bemale und beklebe dein Mindmap so, wie es dir gefällt und häng es dir dann über deinen Arbeitsplatz.

Vergib feste Termine

Hast du so einen genauen Überblick bekommen, trag alle Arbeitsschritte fest in deinen Terminkalender ein. Für tägliche Lernportionen von 20 Minuten findet sich immer ein bisschen Motivation. Bist du fertig, hak den Punkt auf deinem Mindmap ab. Je mehr Haken du setzt, desto besser die Laune. Und desto höher die Motivation. So verlierst du nie mehr die Kontrolle über deine Ziele oder die Zeit.

Das könnte dich auch interessieren

Mit der morgendlichen Zeitung das Leseverständnis trainieren Zu einer Sprache gehören drei Kompetenzfelder: Hör-, Lese- und Sprachverständnis. Dass du eine Sprache sprechen willst, ist selbstverständlich. Hörverständnis gehört genauso dazu wie der zweite Mensch zu einem Gespräch - denn wenn du die gesprochene ...
Sprachreise ins Ausland oder Besuch einer Sprachschule in der Heimat –... Fremdsprachen zu beherrschen, ist heutzutage unabdingbar. Gerade in der Arbeitswelt geben Fremdsprachenkenntnisse oftmals den Ausschlag gegen den einen und für den anderen Bewerber, sodass diese sogar einen elementaren Einfluss auf den eigenen Wohlst...
Konzentration steigern leicht gemacht Du hast Schwierigkeiten dabei, dich durchgängig zu konzentrieren und motiviert zu lernen? Damit bist du nicht alleine, denn viele Schüler haben dieses Problem. Selbst wenn eine wichtige Klassenarbeit ansteht – man kann sich einfach nicht aufs Lernen ...

Kommentar schreiben

Schreibe einen Suchbegriff und drücke Enter

Du lernst eine Sprache?

Du lernst eine Sprache?

Mit unserem exklusiven Sprachenlern-Newsletter versorgen wir dich monatlich mit praktischen Tipps zum Sprachenlernen!

Du hast dich erfolgreich eingetragen!