in Sprachen & Beruf

In der heutigen Zeit ist die englische Sprache aus dem beruflichen Alltag nicht mehr wegzudenken. Wem heute die notwendigen und meist vorausgesetzten Englischkenntnisse fehlen, wird sich im internationalen Berufsleben gegenüber seinen Mitbewerbern nicht durchsetzen können. Dabei ist es irrelevant, um welchen Berufszweig es sich handelt. Englisch beherrscht unser Geschäftsleben seit je her und wird es auch in Zukunft immer tun. Fundierte Englischkenntnisse sind also unerlässlich.

Wer bereits am Bewerbungsformular die eigenen Englischkenntnisse mit „Grundlagen“ angibt, braucht sich gar nicht erst Vorstellungen über sein zukünftiges Gehalt machen.

Ständig werden

  • Meetings abgehalten,
  • Dienstleistungen outgesourced,
  • Mitarbeiter gebrieft,
  • ein neuer CEO ernannt,
  • der Marketing Director gewechselt,
  • die terms of delivery aktualisiert,
  • public relationship betrieben

und vieles mehr. Wenn ein Mitarbeiter einem ausländischen Geschäftskunden in gebrochenem Englisch zu versichern versucht, dass sein Unternehmen die erste Wahl sei, wird dieser wohl wenig Erfolg verbuchen können und den Auftrag an die Konkurrenz abgeben müssen. Nicht weil die Dienstleistung vielleicht schlechter, oder der Preis etwas höher war. Sondern weil die nötige kompetente Überzeugung auf Grund fehlender Sprachkenntnisse fehlte.

Die Frage, ob Englischkenntnisse für den beruflichen Erfolg relevant sind, stellt sich daher eigentlich gar nicht. Die Frage lautet eher, wie man sich optimal auf die wachsenden Anforderungen in Bezug auf die sprachliche Kompetenz vorbereiten kann. Mit der renomierten online Lernplattform Babbel (Artikel: Mit Babbel fit im Business-Englisch) können gezielt typische Situationen aus dem täglichen Beruflseben simuliert und geübt werden. Wie

  • … telefoniert man fließend mit internationalen Geschäftskunden?
  • … verfasst man eine sachliche E-mail auf englisch?
  • … tritt man kompetent in Meetings auf und präsentiert überzeugend?
  • … sieht ein freundlicher Kundenumgang aus?

Fähigkeiten in diesen Bereichen stellen einen klaren Vorteil gegenüber Konkurrenten dar, auch wenn diese fachlich gesehen vielleicht qualifizierter sind. Hier geht’s zu den Business-Englisch-Kursen von Babbel.

Das könnte dich auch interessieren

Warum Multilingualität in der zukünftigen Berufswelt immer mehr gefrag... Dass Multilingualität in der Berufswelt von morgen immer gefragter wird, das hören Schüler schon in der Schule seit guten 20 Jahren. Und doch verliert die Aussage nie an Wahrheit, denn Arbeitgeber achten immer mehr darauf, dass ihre Bewerber viele mö...
Apps zum Sprachenlernen mit dem Smartphone Smartphones (engl. für „schlaue Telefone“) sind Alleskönner. Neben den Funktionen früherer Mobiltelefone, also Telefonieren und SMS verschicken, vereinigen sie Fähigkeiten weiterer Geräte in sich. Sie dienen als umfangreiche Organisationshilfe für pe...
Was wird in Zukunft die Sprache der Wirtschaft sein? Are you talking already Business English, oder redest du noch Wirtschaftsdeutsch? Solltest du noch keine der wichtigsten Sprachen der Zukunft beherrschen, dann wird es langsam Zeit! Denn die Stufen der Karriereleiter in unserer globalisierten Wel...

Kommentar schreiben

Schreibe einen Suchbegriff und drücke Enter

Du lernst eine Sprache?

Du lernst eine Sprache?

Mit unserem exklusiven Sprachenlern-Newsletter versorgen wir dich monatlich mit praktischen Tipps zum Sprachenlernen!

Du hast dich erfolgreich eingetragen!