Man muss ja heutzutage alles mobil machen können, da kommt es nicht überraschend, dass auch Sprachen – oder zumindest Vokabeln – ganz nebenbei zu bewältigen sein sollen. Aber geht das wirklich? Vokabeln sind ja das Rückgrat jeder Fremdsprache, da sollte man schon gründlich sein.

Also schaue ich mir das genauer an.Es gibt eine App namens SPEEQ, die genau das schaffen will. Dass ich ohne großen Aufwand nebenbei Vokabeln lerne. Dazu verfolgt sie ein sehr einfaches Prinzip, das sich intuitiv an meinen Lernprozess anpassen soll.

SPEEQ online Vokabel trainer

Unterwegs und nebenbei

Die Funktionen der App sind schnell verstanden, die Benutzeroberfläche ist einfach und funktional, ich verstehe also sehr schnell was ich machen soll. Und los geht’s: Ich fange mit der U-Bahn an, da kann ich mich am besten konzentrieren, später erhöhe ich den Schwierigkeitsgrad und lerne im Auto und beim Joggen.

Die App fragte mich Wörter ab und ich muss sagen ob ich sie weiß, mir unsicher bin oder ich sie nicht weiß. Ehrlichkeit hilft hier natürlich. Wenn ich Schwierigkeiten habe, wiederholt die App die Wörter so oft und in den Abständen bis ich sie wirklich drin habe. Das Prinzip fasziniert mich. Die App scheint genau zu wissen, wann sie mir ein Wort wieder vorlegen muss. Ich ertappe mich dabei wie ich sage: „ Stimmt, das hatte ich schon wieder vergessen!“

Vergessenskurve und Mnemotechniken

Ich recherchiere ein wenig und finde heraus, dass die App mit der sog. Vergessenskurve arbeitet. Ein Wissenschaftler namens Ebbinghaus hat nämlich aufgeschrieben wie oft und in welchen Abständen Dinge wiederholt werden müssen, damit das Gehirn sie als Information abspeichert, die es wieder brauchen wird. Nur so behält man nämlich Dinge! Faszinierend, die App überlistet also mein Gehirn, damit es denkt diese Vokabeln unbedingt zu brauchen. Und ich brauche mich nicht darum kümmern, herrlich!

Außerdem kann ich für Wörter die ich nicht kenne Merkhilfen erstellen, also Geschichten oder Eselsbrücken, die mir beim Lernen helfen. Das funktioniert schon allein deshalb, weil alle Merkhilfen von allen Usern zusammen sichtbar sind und ich kreative Vorschläge finden kann, die man garantiert nicht vergisst!

Kann ich’s oder kann ich’s nicht?

Nach zwei Wochen finde ich ist es an der Zeit für ein Fazit. Ich habe der App die Wahrheit gesagt, ich habe die vorgeschlagenen Wiederholungen befolgt und mit den Merkhilfen gearbeitet. Von meiner Seite habe ich den Deal also erfüllt. Aber habe ich in der U-Bahn wirklich gelernt? Und beim Abwaschen?

Erstaunlicherweise ist die Antwort ja. Denn dadurch dass die App so einfach ist, ich mir keine Bilder anschauen muss oder virtuose Fingerspiele auf dem Display gefragt sind, kann ich sie tatsächlich nebenbei bedienen und die App macht den Rest. Ich habe mir das umfangreiche Vokabular tatsächlich komplett eingeprägt und zwar (wie ich glaube) dauerhaft. Irgendwie weiß ich da gar nicht, wem ich auf die Schulter klopfen soll, mir oder der App.

Egal – ob man sich auf’s Meeting vorbereiten muss, in den Urlaub fahren will oder einfach eingestaubte Sprachkenntnisse wieder auffrischen will – SPEEQ kann’s richten. Ich hab’s erlebt!

Über SPEEQ

SPEEQ bietet Apps in den Sprachen Deutsch, Englisch, Spanisch und Polnisch und wird in Kürze auch Italienisch und Französisch anbieten. Mit Hilfe der Apps kann ein umfangreiches Vokabular aus 4 verschiedenen Kenntnisstufen erlernt werden und zwar sowohl mit hörendem und lesendem Verstehen mit einer Rechtschreib-Funktion. SPEEQ ist erhältlich im AppStore für iOS und Google Play für Android.

Es gibt sowohl eine kostenfreie Version aller Sprachkombinationen mit Vokabelauszügen aus allen Kenntnisstufen als auch kostenpflichtige Versionen mit dem vollständigen, insgesamt ca. 4400 Karten und 9000 Wörter und Phrasen umfassenden Vokabular.

Für Kurze Zeit 40% reduziert!

SPEEQ Germany bietet den Lesern von Online Sprachen Lernen exklusiv 3 kostenlose SPEEQ Apps (für iOS). Schreib einfach eine Mail an [email protected] mit dem Betreff: „Ich will SPEEQ!“ und drei glückliche Gewinner bekommen einen Gewinncode zum Einlösen im AppStore zugeschickt. Toll, oder?

Das könnte dich auch interessieren

Das Hirn will trainiert werden Das Hirn ist ein Muskel, sagen viele. Wer kennt nicht den Spruch: Use it or loose it ( trainiere es oder verliere es). Nun kann man darüber streiten ob das Hirn wirklich als Muskel definiert werden kann. Fakt ist aber, dass es, genau wie alle anderen...
Sinonimos: Kostenloser online Vokabeltrainer für Deutsch, Englisch, Sp... Ob daheim am Schreibtisch, im Bett mit dem Tablet oder auch unterwegs auf dem eigenen Smartphone wenn man im Zug sitzt oder auch nur in einem Wartezimmer seine Zeit sinnvoll einsetzen möchte. Mit dem Vokabeltrainer von Sinonimos-Online.com kann man o...
Sprachreise ins Ausland oder Besuch einer Sprachschule in der Heimat –... Fremdsprachen zu beherrschen, ist heutzutage unabdingbar. Gerade in der Arbeitswelt geben Fremdsprachenkenntnisse oftmals den Ausschlag gegen den einen und für den anderen Bewerber, sodass diese sogar einen elementaren Einfluss auf den eigenen Wohlst...

Kommentar schreiben

Schreibe einen Suchbegriff und drücke Enter

Du lernst eine Sprache?

Du lernst eine Sprache?

Mit unserem exklusiven Sprachenlern-Newsletter versorgen wir dich monatlich mit praktischen Tipps zum Sprachenlernen!

Du hast dich erfolgreich eingetragen!