in Gastartikel

Wer die Ferien nutzen möchte, um seine Sprachkenntnisse in Englisch zu vertiefen, der muss nicht zwingend nach England, USA, Kanada oder Südafrika reisen. Auch in Deutschland gibt es die Möglichkeit ein Sprachcamp zu besuchen. Besonders als Kindersprachreise sind die internationalen Sprachcamps in heimischen Gefilden gefragt.

Um die ersten Schritte in eine fremde Sprache zu wagen, ist die Flucht ins Ausland nicht unbedingt notwendig. Zumal Kinder zwischen 8 und 13 Jahren auch mit der Umstellung auf eine fremde Kultur mehr Probleme haben als Jugendliche.

Schülersprachreisen allgemein eignen sich sehr gut, um Erfahrungen in einer Sprache zu sammeln, denn dafür ist in einer 45 minütigen Unterrichtsstunde oft nicht genug Zeit. Was hier zu kurz kommt, nämlich das freie Sprechen, fällt in einer anderen Umgebung mit muttersprachlichen Lehrern viel leichter und so können anfängliche Sprachbarrieren durchbrochen werden. Natürlich ist an einer Schülersprachreise der Aspekt des „Fremden“ im Ausland sehr reizvoll. Die Kultur und den Alltag eines fremden Landes kennenzulernen wirkt oft sehr motivierend auf die Schüler. Das fällt bei einem Sprachcamp in Deutschland logischerweise weg.

Doch auch hier finden häufig Internationalität und kultureller Austausch statt. Der Bildungsanbieter „Offaehrte Sprachreisen“ hatte beispielsweise im letzten Jahr Schüler aus 15 verschiedenen Nationen in seinem Ziel Oberwesel am Rhein zu Gast. Dieses multilinguales Zusammentreffen bietet natürlich viel Raum für Interkulturalität und internationale Freundschaften. Auch der finanzielle Aspekt ist nicht zu verachten. Schon ab rund 500€ sind Aufenthalte inklusive Sprachkurs und Freizeitprogramm in heimischen Sprachcamps zu haben. Dort wird nicht nur Englisch gelernt, sondern auch jede Menge über Klima, Wetter und Natur.

Eine Schülersprachreise ins Ausland kann das Sprachcamp zwar nicht vollständig ersetzen, jedoch ist die Möglichkeit, in Deutschland Englisch zu lernen, gerade für die Jüngsten eine sinnvolle Alternative. Besonders, wenn auch im Freizeitprogramm die Umgangssprache Englisch ist.

Das könnte dich auch interessieren

Das Hirn will trainiert werden Das Hirn ist ein Muskel, sagen viele. Wer kennt nicht den Spruch: Use it or loose it ( trainiere es oder verliere es). Nun kann man darüber streiten ob das Hirn wirklich als Muskel definiert werden kann. Fakt ist aber, dass es, genau wie alle anderen...
Sinonimos: Kostenloser online Vokabeltrainer für Deutsch, Englisch, Sp... Ob daheim am Schreibtisch, im Bett mit dem Tablet oder auch unterwegs auf dem eigenen Smartphone wenn man im Zug sitzt oder auch nur in einem Wartezimmer seine Zeit sinnvoll einsetzen möchte. Mit dem Vokabeltrainer von Sinonimos-Online.com kann man o...
Sprachreise ins Ausland oder Besuch einer Sprachschule in der Heimat –... Fremdsprachen zu beherrschen, ist heutzutage unabdingbar. Gerade in der Arbeitswelt geben Fremdsprachenkenntnisse oftmals den Ausschlag gegen den einen und für den anderen Bewerber, sodass diese sogar einen elementaren Einfluss auf den eigenen Wohlst...

Kommentar schreiben

Schreibe einen Suchbegriff und drücke Enter

Du lernst eine Sprache?

Du lernst eine Sprache?

Mit unserem exklusiven Sprachenlern-Newsletter versorgen wir dich monatlich mit praktischen Tipps zum Sprachenlernen!

Du hast dich erfolgreich eingetragen!