Viele Schüler packt gerade in den letzten Schuljahren das große Fernweh. Bevor es auf die Zielgerade zum Abitur geht, möchten viele eine Zeit im Ausland verbringen, dort leben und lernen. Wer sich eine längere Auszeit vom deutschen Schulalltag nehmen und im Ausland eine Schule besuchen möchte, kann sich in das Abenteuer High School Jahr stürzen.

Leben und lernen im Ausland

Ein High School Jahr dauert nicht zwangsläufig ein ganzes Jahr. Wer nicht so lange ins Ausland gehen kann oder möchte, kann auch an einem Kurzprogramm von nur einem Trimester (3 Monate) oder einem Semester (5 Monate) teilnehmen. Gerade seit Einführung der verkürzten Schulzeit (G8) werden kürzere High School Aufenthalte immer beliebter. So verpasst man trotz des Auslandsaufenthaltes nicht allzu viel wichtigen Schulstoff zu Hause.

Je länger man als Schüler im Gastland lebt, umso intensiver wird natürlich die Erfahrung. Primäres Ziel aller Austauschschüler ist es sicherlich, die Sprachkenntnisse zu verbessern. Deshalb stehen englischsprachige Länder besonders hoch im Kurs. Besonders beliebt ist seit jeher ein High School Jahr USA, gefolgt von Kanada, Neuseeland, Australien und England. Wer während seines Auslandsaufenthaltes gerne eine andere Sprache lernen möchte, kann zum Beispiel eine Schule in Spanien oder Frankreich besuchen. Die meisten Anbieter haben aber auch exotischere Ziele im Programm, so in etwa Brasilien, Chile oder Argentinien.

Interkulturelle Erfahrungen sammeln

Neben den verbesserten Sprachkenntnissen lockt vor allem die interkulturelle Erfahrung viele Schüler ins Ausland. Während des High School Jahres ist man in einer Gastfamilie untergebracht, so dass man die Kultur seines Gastlandes täglich hautnah erlebt. Die „Familie auf Zeit“ hilft dabei, sich schnell in der neuen Umgebung zurechtzufinden. Außerdem kann man an den Wochenenden und in den Schulferien gemeinsam Ausflüge unternehmen.

Im Mittelpunkt des Auslandsaufenthaltes steht jedoch der Besuch einer High School. Hier erlebt man den typischen Schulalltag und lernt nicht nur im Unterricht die Fremdsprache, sondern auch im Umgang mit den neuen Freunden. Mit ihnen verbringt man viel Zeit, und nicht selten entstehen während eines High School Jahre Freundschaften, die ein Leben lang halten.

Das könnte dich auch interessieren

Die moderne Sprachschule Wer früher Sprachen lernen wollte, der begann meist in der Schule damit und machte im Sommer einen Sprachurlaub. Heute hat sich das Pendel etwas gedreht und durch das Internet haben sich völlig neue Möglichkeiten für den an fremden Sprachen interes...
Ein Überblick über englische Internate Für viele Jugendliche ist es ein lange gehegter Traum: Ein Auslandjahr in England am Internat. Dabei haben sie viele Optionen: Soll es eine Privatschule in England sein? Ein Internat in London? Oder, was auch viele Internate in England anbieten: Ein ...
Online Sprachen lernen in wenigen Schritten Sprachen lernen ist nicht für jeden einfach. Oftmals ist es der Fall, dass man viele Bücher braucht, um eine bestimmte Sprache lernen zu können. Doch mittlerweile bietet auch das Internet dazu eine Reihe an Möglichkeiten an, sodass man sich keine wei...

Kommentar schreiben

Schreibe einen Suchbegriff und drücke Enter

Du lernst eine Sprache?

Du lernst eine Sprache?

Mit unserem exklusiven Sprachenlern-Newsletter versorgen wir dich monatlich mit praktischen Tipps zum Sprachenlernen!

Du hast dich erfolgreich eingetragen!