in Lernmethoden

Sprachen sind da, um gesprochen zu werden. Lese- und Hörverständnis sind nett, doch das echte Erfolgserlebnis deiner harten Arbeit bekommst du, wenn du souverän in der Fremdsprache deiner Wahl sprechen kannst und der Herausforderung gewachsen bist, dich zu verständigen.

Wichtig hierbei ist die korrekte Aussprache der Worte – wie aber kannst du sie kontrollieren, wenn du auf dich alleine gestellt bist?

Das Internet: Quelle aller Quellen

Bestimmt hast du auf deinem Weg das Internet längst für dich entdeckt. Hier findest du kostenlose und kostenpflichtige Programme, Tools und Hilfestellungen beim Erlernen einer Fremdsprache, die dir noch viel bringen werden.

Darunter befinden sich auch gesprochene Hörbeispiele einzelner Worte oder ganze Texte, die von Muttersprachlern oder Experten vorgelesen werden. Das bietet dir die Sicherheit, die du brauchst, um die Aussprache der Vokabeln zu erlernen. Suche dir dafür allerdings eine verlässliche Quelle, denn so kannst du dich darauf verlassen, dass die Aussprache wirklich stimmt und du nichts Falsches lernst.

Lerngruppen mit unterschiedlichen Lernstufen

Eine Lerngruppe dient dir zur zuverlässigen Kontrolle deiner Lernerfolge und kann dir dabei helfen, laufend nachzuhalten, wie es sich mit deiner Aussprache verhält. Du kannst dadurch nach wie vor alleine lernen und lediglich zum Sprechen zur Gruppe stoßen, wenn dir das lieber ist – es geht auch vielen anderen Menschen so und sie freuen sich darüber, andere zu finden, die ebenfalls nur sprechen möchten.

Dadurch kannst du zuverlässig von anderen überprüfen lassen, ob deine Aussprache stimmig und korrekt ist – und sie können dir gleich auf die Sprünge helfen, wenn sich Fehler eingeschlichen haben, die du alleine nicht bemerkt hättest.

Hörverstehen für die Aussprache

Die richtige Aussprache kannst du perfektionieren, indem du dir die Aussprache bei einem Muttersprachler anhörst. Nachrichtensendungen, Radio-Shows oder ausländisches Fernsehen kann eine Möglichkeit sein, die richtige Aussprache zu erlernen und dir vom Muttersprachler aufzeigen zu lassen, wie einzelne Worte richtig ausgesprochen werden.

Du musst nicht gleich alles verstehen, schlägst so aber zwei Fliegen mit einer Klappe – du schulst das Verständnis der gesprochenen Sprache und kannst hören, wie die Vokabeln im reellen Sprachusus der Muttersprachler ausgesprochen werden. Oft traut man sich nicht, nachzufragen – inwieweit das sinnvoll und zielführend ist, ist natürlich die andere Sache.

Nachrichtensendungen stellen eine hilfreiche und effektive Möglichkeit dar, diese Schüchternheit zu umgehen und es dennoch richtig zu machen. Wenn du dann immer besser im Umgang mit der Sprache wirst, schulst du außerdem noch dein Hörverständnis und kannst vielleicht sogar dabei entspannen.

Das könnte dich auch interessieren

Mit der morgendlichen Zeitung das Leseverständnis trainieren Zu einer Sprache gehören drei Kompetenzfelder: Hör-, Lese- und Sprachverständnis. Dass du eine Sprache sprechen willst, ist selbstverständlich. Hörverständnis gehört genauso dazu wie der zweite Mensch zu einem Gespräch - denn wenn du die gesprochene ...
Sprachreise ins Ausland oder Besuch einer Sprachschule in der Heimat –... Fremdsprachen zu beherrschen, ist heutzutage unabdingbar. Gerade in der Arbeitswelt geben Fremdsprachenkenntnisse oftmals den Ausschlag gegen den einen und für den anderen Bewerber, sodass diese sogar einen elementaren Einfluss auf den eigenen Wohlst...
Mit Comics spielerisch sprachen lernen Lernen muss Spaß machen. Wenn dieser auf dem Weg verloren geht, ist das Projekt "lernen" irgendwann gefährdet. Comics machen eindeutig Spaß! Aber sind sie zum Sprachenlernen geeignet? Wenn sie in der Fremdsprache geschrieben sind, eignen sie sich tat...

Kommentar schreiben

Schreibe einen Suchbegriff und drücke Enter

Du lernst eine Sprache?

Du lernst eine Sprache?

Mit unserem exklusiven Sprachenlern-Newsletter versorgen wir dich monatlich mit praktischen Tipps zum Sprachenlernen!

Du hast dich erfolgreich eingetragen!