in Lernmethoden

Was waren das für Zeiten, als deine Eltern früher daheim im Kämmerlein über Bücher gebeugt versuchten, Vokabeln und Grammatik zu erlernen. Lernen war häufig an feste Zeiten und Orte gebunden. Der Spaßfaktor war dabei sicher nicht immer so hoch, wie es heute möglich ist. Dank innovativer Lernsysteme läuft der Lernprozess heutzutage ganz anders ab, als er es noch vor 10 Jahren tat.

Trend: Mobiles Erlernen von Fremdsprachen

Unsere Ansprüche als Teil einer stetig mobiler werdenden Gesellschaft zielen nicht länger nur auf Unterhaltung und Shopping ab. Wie heißt es so schön: Wir lernen ein Leben lang. Unsere Antwort lautet: Gerne! Wenn es Spaß macht.
Die Hersteller moderner Lernsoftware haben längst den Trend zum mobilen Sprachtraining erkannt.

Lernen als Lifestyle

Im Zeitalter des iPhone, Smartphone und Tablet-PC lernst du heute eine Fremdsprache wann und wo du möchtest. Dank der technischen Möglichkeiten und intelligenter Lernprogramme für die mobilen Endgeräte sind dir kaum noch Grenzen gesetzt.
Interaktiv, intermedial und auf modernen mobilen Endgeräten wird aus Lernen ein Lifestyle.

Lernen: Wo du willst und wie du willst

Während du auf den Bus wartest fragt dein Handy dich dynamisch die letzten Vokabeln ab. Egal ob per Text, Ton oder sogar Video – stets so, wie du es willst und für dich förderlich ist.
Du bist mit deinen Leuten unterwegs. Wo auch immer ihr seid, verbindet Handys und Tablet-PCs miteinander und startet eine Challenge! Messt eure erlernten Sprachfertigkeiten anhand intelligenter und netzwerkfähiger Spiele und Prüfungen.

„Onlearn-Community“

Online-Community ist jedem ein Begriff. Du kannst dank mobiler Lernensysteme nun Teil der „Onlearn“-Community werden. Lade dir zu Zeiten von Web 2.0 und Cloud Computing deine ganz individuellen Vokabelkarteikarten hoch (z.B. Vokipedia.de). So hast du die Vokabeln auf all deinen unterschiedlichen Endgeräten stets zur Hand. Oder share deine Vokabeln mit anderen lernbegeisterten Menschen im Internet und schafft so gemeinsam ständig wachsende Wortschatz-Sammlungen – zum Beispiel bei dem Vokabeltrainer voodle.de, in einem so genannten virtuellen Klassenraum.

Zertifizierte Lernqualität

Neben dem Spaß am mobilen Lernen, ist auch die Effektivität nicht zu unterschätzen. Denn der Spaß allein ist es dann doch nicht, Lernen muss auch erfolgreich und messbar sein. Daher gibt es gute Sprachprogramme von namhaften Herstellern wie zum Beispiel Langenscheidt, die sich inhaltlich und systematisch per Multiple Choice, Diktat, Spracherkennung usw. an den anerkannten Niveaustufen A1-B2 orientieren.

Lernen, was du wirklich brauchst

Mobile Lernprogramme liefern dir heute wortgewaltige Taschenwörterbücher mit weit über 100.000 Stichwörtern. Durch audiovisuelle Unterstützung beim Erlernen der Fremdsprache wird deine Aussprache sowie Satzmelodie überprüft und beurteilt. Das fördert gezielt dein Hörverstehen. Zu vermittelnde Inhalte lassen sich auf deine individuellen Anforderungen hin erweitern. So erlernst du über vorgegebene Standardinhalte hinaus exakt das, was du in deiner nächsten Prüfung brauchen wirst.

Fazit: Erfolg und Spaß beim Lernen

Wenn ich bestimmen kann, wo und wie ich lernen möchte, und mich auf Programme verlassen kann, die mir notwendiges Wissen vermitteln und mich so prüfen, wie es für mich individuell förderlich ist, dann macht mobiles Lernen in der Tat nicht nur Sinn und beschert mir Erfolg, sondern auch Spaß.

Das könnte dich auch interessieren

Mit der morgendlichen Zeitung das Leseverständnis trainieren Zu einer Sprache gehören drei Kompetenzfelder: Hör-, Lese- und Sprachverständnis. Dass du eine Sprache sprechen willst, ist selbstverständlich. Hörverständnis gehört genauso dazu wie der zweite Mensch zu einem Gespräch - denn wenn du die gesprochene ...
Sprachreise ins Ausland oder Besuch einer Sprachschule in der Heimat –... Fremdsprachen zu beherrschen, ist heutzutage unabdingbar. Gerade in der Arbeitswelt geben Fremdsprachenkenntnisse oftmals den Ausschlag gegen den einen und für den anderen Bewerber, sodass diese sogar einen elementaren Einfluss auf den eigenen Wohlst...
Mit Comics spielerisch sprachen lernen Lernen muss Spaß machen. Wenn dieser auf dem Weg verloren geht, ist das Projekt "lernen" irgendwann gefährdet. Comics machen eindeutig Spaß! Aber sind sie zum Sprachenlernen geeignet? Wenn sie in der Fremdsprache geschrieben sind, eignen sie sich tat...

Kommentar schreiben

Schreibe einen Suchbegriff und drücke Enter

Du lernst eine Sprache?

Du lernst eine Sprache?

Mit unserem exklusiven Sprachenlern-Newsletter versorgen wir dich monatlich mit praktischen Tipps zum Sprachenlernen!

Du hast dich erfolgreich eingetragen!