in Allgemein

Vokabeln stellen das fundamentale Grundgerüst jeder neuen Sprache dar. Daher ist es nicht weiter verwunderlich, dass das Erlernen einer Sprache kaum möglich ist, ohne sich einen gewissen Grundstock an Vokabeln anzueignen. In anderen Artikeln haben wir bereits ein paar Tipps & Tricks aufgezeigt, wie du effektiv Vokabeln lernen kannst.

Muss man Vokabeln immer lernen?

Auch deine Muttersprache besteht aus Vokabeln. Es sind Worte, die du schon als Kind immer wieder gehört hast. Du musstest hier also keine Vokabeln lernen, da die Worte sich wie von selbst in deinem Kopf festgesetzt haben. Vokabeln werden erst vom Kurzzeitgedächtnis aufgenommen und wandern dann bei regelmäßiger Wiederholung ins Langzeitgedächtnis. Dort sind sie gut aufgehoben.

Du kannst jederzeit auf deinen Wort- oder Vokabelschatz im Langzeitgedächtnis zurückgreifen.Vokabeln setzen sich in deinem Gedächtnis besonders gut fest, wenn du sie nicht nur geschrieben vor dir siehst sondern auch immer wieder hörst. Kinder lernen im mehrsprachigen Kindergarten spielerisch eine neue Sprache, wenn sie immer wieder in dieser Sprache angesprochen werden. Einige Vor- und Nachteile sowie persönliche Erfahrungen einer bilingualen Erziehung kannst du hier finden.

Schüler und Erwachsene können sich Vokabeln besonders gut einprägen, wenn sie die neue Sprache an einem Ort lernen, an dem sie in alltäglichen Situationen damit konfrontiert werden. Auf Sprachreisen musst du auch Vokabeln lernen, aber du kannst die Worte verschiedenen Situationen, Eindrücken oder sogar Personen zuordnen, damit sie sich besser einprägen.

Vokabeln in der Schule und im täglichen Leben

Fast jedem fällt es schwer, für die Schule Vokabeln zu lernen. Dabei ist es gleichgültig, ob du noch schulpflichtig bist oder ob du freiwillig eine Abendschule besuchst, um deinen Abschluss nachzuholen. Die Vokabeln scheinen nur für das Bestehen der nächsten Prüfung wichtig zu sein.

Willst du dich jedoch mit neuen Freunden aus dem Ausland unterhalten, sei es in der Internet-Community oder bei einem persönlichen Besuch, wirst du schnell merken, dass die Vokabeln auch für dich selbst sehr wichtig werden. Ohne Vokabeln bleiben dir nur Hände und Füße zur Verständigung.

Ohne Vokabeln kannst du auch keinen Text verstehen. Andererseits ist es auch richtig, dass das Lernen von Vokabeln alleine noch keine Sprachschulung ist. Auch die Grammatik ist wichtig. In vielen Sprachen kommt es nicht nur auf die Form der Verben an sondern auch auf die Satzstellung. Für ein persönliches Gespräch muss zur Vokabelkenntnis noch die richtige Aussprache hinzukommen.

Es ist außerdem nützlich, wenn du einige gebräuchliche Redewendungen kennst. Hier werden die dir schon bekannten Vokabeln manchmal in einem ganz anderen Sinn verwendet. Ein falsches Wort bringt deine Gesprächspartner im besten Fall zum Lachen, aber es gibt auch Fälle, in denen sie sich beleidigt von dir abwenden werden.

Fazit

Vokabeln sind sehr wichtig, da kann es keine zwei Meinungen geben. Eine Sprache besteht nun einmal aus Worten und diese Worte musst du dir aneignen, wenn du eine fremde Sprache lernen willst. Wie du das tust, ist dir natürlich selbst überlassen. Achte aber stehts darauf, dass die das Lernen auch noch Spaß macht und du mit Motivation dabei bleibst. Im zweiten Teil der Artikelserie „Die Kunst des Lernens“ erfährst du, wie du das anstellen kannst.

Das könnte dich auch interessieren

Wie du deine persönlichen Lernziele definierst Wenn du eine neue Sprache lernst, ist es ganz natürlich, dass du sie nicht nach nur einer Woche bereits fließend beherrschst. Deswegen solltest du dir nicht zu schnell zu viel Erfolg versprechen. Denn wenn du dir zu viel erhoffst, wirst du zwangsläuf...
5 Gründe, warum Sprachenlernen im Alter Sinn macht Der Spruch „Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmer mehr“ hat nach den neuesten Erkenntnissen der Hirnforschung ausgedient. Der Lernforscher Christian Stamov Roßnagel vertritt die Theorie, dass die Qualität des Lernens bis zum 70. Lebensjahr glei...
Sprachen lernen online – geht das? Du willst eine Sprache erlernen. Du willst in deinem eigenen Tempo lernen, wann immer du Zeit und Lust hast. Und du willst dafür möglichst wenig Geld ausgeben. Wenn diese drei Punkte auf dich zutreffen, ist ein Lernportal wahrscheinlich das Richtige ...

Kommentar schreiben

Schreibe einen Suchbegriff und drücke Enter

Du lernst eine Sprache?

Du lernst eine Sprache?

Mit unserem exklusiven Sprachenlern-Newsletter versorgen wir dich monatlich mit praktischen Tipps zum Sprachenlernen!

Du hast dich erfolgreich eingetragen!