Dir fehlt zum ernsthaften Sprachenlernen die Zeit – schon klar. Die fehlt heutzutage jedem. Doch warum fehlt uns die Zeit, etwas Sinnvolles zu tun? Meistens deswegen, weil sie für Sinnloses aufgewendet wird, beispielsweise Warten auf den Bus, lange Fahrten zur Arbeit, zum Fitnessstudio oder zu den Freunden danach. Dabei leben wir in einer vernetzten Zeit, in der das kein Hindernis mehr sein sollte. Einige sinnvolle Möglichkeiten zum Sprachenlernen mit dem iPhone findest du hier.

Fremdsprachige Medien lesen

Nahezu jedes iPhone hat mobiles Internet zur Verfügung. Das bedeutet, du kannst unterwegs die Webseite einer jeden Tageszeitung in einer Fremdsprache öffnen und lesen. Das funktioniert schon dann gut, wenn du Grundkenntnisse der Sprache hast, denn einzelne Vokabeln kannst du dir entweder aus dem Kontext erschließen oder nachschlagen. Eine leicht zu bedienende Wörterbuch-App kann für Sprachanfänger hilfreich sein, bis sie einige Vokabeln erlernt haben. Diese Übung mit dem iPhone kannst du jeden Tag durchführen, selbst eine Busfahrt ist dafür nicht zu kurz.

Fremdsprachige Hörbücher

Wenn du dein Hörverständnis aufbessern willst, kannst du dein Lieblingshörbuch in der gelernten Fremdsprache kaufen. Diese Übung eignet sich vor allem dann gut, wenn du die Sprache bereits grundsätzlich verstehst, also keine Schwierigkeiten mehr hast, dem gesprochenen Wort zu folgen. Am besten beginnst du mit einem Buch, dessen Inhalt du schon kennst, denn dann kannst du der Geschichte eher folgen. Wenn du bereits ein gutes Hörverständnis hast, versuche dich an einem leichten Buch, das du noch nicht kennst.

Fremdsprachige Blogs

Etwas schwieriger als Texte für Sprachschüler sind fremdsprachige Blogs, denn sie sind so geschrieben, wie der Blogger wirklich spricht. Dadurch verbesserst du nicht nur dein Leseverständnis allgemein, du lernst vor allem auch, das geschriebene Wort aus der Feder eines Muttersprachlers zu verstehen. Auch diese Übung kannst du leicht mit einem iPhone bewerkstelligen, denn mehr als einige gute Blogs, die dich interessieren, und mobiles Internet brauchst du nicht. Da dich die Themen interessieren, fällt dir diese Übung vielleicht auch einfacher als Sprachtraining mit Nachrichten oder mit Texten aus Lehrbüchern.

Wikipedia in anderer Sprache

Ein großer Vorteil der Wikipedia ist dass die meisten Seiten in vielen verschiedenen Sprachen verfügbar sind.  Sprachen wie Englisch, Italienisch, Französisch etc. sind eigentlich immer verfügbar. Wenn du das nächste Mal etwas bei Wikipedia nachschlägst, stell die Sprache auf die Sprache, die du gerade lernst, um. Wenn der Text dann zu schwer ist, kannst du immer noch zurück ins Deutsche wechseln. Wenn du dann die Information gefunden hast, kannst du nochmal probieren in der Fremdsprache zu lesen, vielleicht verstehst du es jetzt.

Sprachenlern-Apps für unterwegs

Viele dieser Methoden finden sich auch in Sprachenlern-Apps. Mittlerweile gibt es eine Reihe guter Apps auf dem Markt, die sich speziell an Sprachschüler richten, die entweder Unterricht besuchen oder sogar komplett auf eigene Faust lernen wollen. Mit diesen Apps bekommst du Materialien an die Hand, die du unterwegs abrufen kannst und die dir beim Sprachenlernen behilflich sind – gleichzeitig sind sie aber auch an deine Fähigkeiten angepasst und du bist nicht restlos überfordert.

Gerade für Sprachanfänger sind Apps oft die beste Methode, mit dem iPhone zu lernen, da die Lerninhalte an die Fähigkeitsstufe angepasst sind und den Sprachschüler beim Lernen an die Hand nehmen.

Mit der Zeit wirst du besser und kannst dann bald beginnen, dir selbst interessante Webseiten oder Hörbücher in der Fremdsprache herauszusuchen, mit denen du unterwegs am iPhone weiterlernen kannst.

Das könnte dich auch interessieren

So traust du dich trotz Schwierigkeiten eine fremde Sprache zu spreche... Viele Sprachschüler bereiten sich theoretisch bestens darauf vor, eine neue Sprache zu sprechen. Doch Vokabeln und Grammatik wollen erst einmal praktisch angewendet werden, damit die Fremdsprache bald fließend wird. Viele scheuen den ersten Live-Eins...
Eselsbrücken & Vokabeln: so lernst du richtig Beim Thema Vokabeln pauken fällt vielen Sprachlernern meist wenig Gutes ein. Mühsames Auswendiglernen von sinnlosen Wortlisten gehört jedoch der Vergangenheit an! Heute machen es Smartphone und Internet einfach und unterhaltsam, sich einen Wortschatz...
Wie du deine persönlichen Lernziele definierst Wenn du eine neue Sprache lernst, ist es ganz natürlich, dass du sie nicht nach nur einer Woche bereits fließend beherrschst. Deswegen solltest du dir nicht zu schnell zu viel Erfolg versprechen. Denn wenn du dir zu viel erhoffst, wirst du zwangsläuf...
Comments
  • Ljubica
    Antworten

    Vielen Dank für die tollen Tipps! So kann die Zeit an der Bushaltestelle wirklich sinnvoll genutzt werden.

    Wenn man sein Englisch aufbessern möchte, könnte man auch Radio hören. Wenn eine Radio-App nicht bereits vorinstalliert ist, kann sie im App-Store ganz leicht erworben werden. Auf BBC World Service zum Beispiel wird sehr schönes Englisch gesprochen und es werden sogar Programme für Lernwillige ausgestrahlt. Und wenn man manchmal nach der Arbeit müde ist und keine Lust mehr hat zu lernen, kann man die Sprache auch so auf sich wirken lassen. Auch passives lernen trägt zum Lernfortschritt bei.

Kommentar schreiben

Schreibe einen Suchbegriff und drücke Enter

Du lernst eine Sprache?

Du lernst eine Sprache?

Mit unserem exklusiven Sprachenlern-Newsletter versorgen wir dich monatlich mit praktischen Tipps zum Sprachenlernen!

Du hast dich erfolgreich eingetragen!