Sprachen kann man auf viele erdenkliche Arten und Weisen erlernen. Wichtig ist lediglich, dass die gewählte Methode Spaß macht und einen reellen praktischen Bezug hat. Als Autodidakt hast du die Freiheit, dir für jede sprachliche Kompetenz eine neue Methode auszudenken, mit der du dazulernen und deine sprachlichen Fähigkeiten erweitern kannst.

Für Vokabel-Übungen, die sich mit Bewegung, Sport oder Fitness befassen, kannst du mithilfe von Bewegungsspielen sogar zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen – du erlernst die Vokabeln mit praktischem Bezug und kommst gleichzeitig zu mehr Bewegung im Alltag.

Learning by doing

Insbesondere Kinder haben Spaß daran, aktiv ihrem Spieltrieb nachzugehen und dabei dazuzulernen, ihren Wortschatz in einer Fremdsprache zu erweitern und den praktischen Bezug zu einem neuen Wort herzustellen. Ihnen könntest du eine Bewegung vormachen, die sie dann nachmachen müssen, während dazu das Wort in der Fremdsprache genannt wird, das sie erlernen sollen.

So stellen sie einen ganz praktischen Bezug her und merken sich das Wort einfacher – außerdem bleibt es hängen und sie vergessen es nicht sofort wieder. Solche Übungen sind auch zur Auffrischung wie gemacht und können helfen, neu erlernte Vokabeln zu festigen und nachträglich den praktischen Bezug herzustellen.

Bewegungsspiele zur Kontrolle

Eine Kontrollmöglichkeit mithilfe von Bewegung kann darin bestehen, ein Wort vor der Gruppe auszusprechen und dazu aufzufordern, die dazugehörige Bewegung nachzumachen. Kinder und Erwachsene können auf diese Weise einen praktischen Bezug herstellen und das neue Wort festigt sich. Indem sie den Begriff gleichzeitig nachsprechen, studieren sie auch die richtige Aussprache ein und kommen so dazu, die Sprache aktiv zu sprechen.

Kindern machen solche Übungen meist so viel Spaß, dass sie bereitwillig mitmachen, auch wenn sie sonst eher schwer zum Lernen zu motivieren sind. Erwachsene kann man zur Teilnahme bewegen, indem man sie mit Fitnessübungen lockt, die ihnen ebenfalls gut tun und Abwechslung und Auflockerung versprechen.

Bewegungsspiele – geht das auch alleine?

Wenn du keine Lerngruppe oder andere Leute um dich hast, die bei einem Bewegungsspiel mit Fremdspracheneinsatz mitmachen würden, brauchst du stattdessen eine andere Alternative. Wie wäre es mit einer Fitness-Sendung in der Fremdsprache?

Auch dabei kannst du dich bewegen, hörst die Fremdsprache, wie sie wirklich gesprochen wird, und du kannst selbständig nachsprechen, was in der Fitness-Sendung vorgesprochen wird. Die Kontrolle deiner Aussprache hast du immerhin direkt vor dir auf dem Fernsehbildschirm in Form eines Muttersprachlers, an dem du dir ein Beispiel nehmen kannst.

Das könnte dich auch interessieren

Wie Sie Ihr Kind zweisprachig erziehen Alle Eltern wollen nur eines: Ihr Kind soll gesund aufwachsen und sich in souverän in einer Welt zurechtfinden, die sich rasant verändert. Deshalb ist die Erziehung so wichtig ¬ auch eine zweisprachige Erziehung, die nicht nur im Kind Neugier für fre...
Preply: Die weltweite Lernplattform, auf der auch Sie Ihren privaten S... Sie wollen eine neue Sprache mit Hilfe von Online-Nachhilfe lernen? Sie wollen sich in einer Fremdsprache auf einen Test oder neuen Job vorbereiten? Sie haben aber weder die Zeit noch Lust wieder in die Schule zu gehen?  Sie suchen nach einer ...
Tipps für Eltern: So helfen digitale Lern-Tools und Apps Ihrem Kind be... Wer heutzutage keine Fremdsprachen spricht, wird im späteren Berufsleben oft zu kurz kommen. Oder anders gesagt: Fremdsprachenkenntnisse werden auf dem heutigen Arbeitsmarkt vorausgesetzt. Da ist es natürlich nicht verwunderlich, dass viele Eltern ih...

Kommentar schreiben

Schreibe einen Suchbegriff und drücke Enter

Du lernst eine Sprache?

Du lernst eine Sprache?

Mit unserem exklusiven Sprachenlern-Newsletter versorgen wir dich monatlich mit praktischen Tipps zum Sprachenlernen!

Du hast dich erfolgreich eingetragen!