in Allgemeines

Wenn du eine Fremdsprache selbstständig erlernen möchtest, dann brauchst du in erster Linie Geduld und Zeit. Das Erlernen einer Fremdsprache ist mit sturem Vokabeln Pauken nicht möglich. Das Gehirn muss den Klang der Worte, die einzelnen Bedeutungen, den Sprachfluss und die Sprechgeschwindigkeit erlernen und daraus einen aktiven Wortschatz entwickeln. Darüber hinaus muss das Gehirn auch die Grammatik berücksichtigen.

Was du beim Lernen unbedingt vermeiden solltest und wie du erfolgreich und nachhaltig lernst, erfährst du hier.

Setz dir keine zu hohen Ziele!

Auch wenn bestimmte Lernprogramme und Sprachkurse dir etwas anderes weismachen wollen, eine Fremdsprache lernt man nicht in dreißig Tagen. Wenn du deine Ziele zu hoch steckst, wirst du ganz bald Frust ernten. Setz dir also erreichbare Teilziele. Beispielsweise könntest du in einer Woche sämtliche Gruß- und Abschiedsfloskeln der neuen Sprache lernen, die du dann am Ende der Woche nicht nur aufsagen, sondern auch niederschreiben kannst.

Lerne nicht alleine!

Am besten lernt man eine Sprache selbstverständlich, indem man sie spricht. Suche dir einen Lernpartner und kommuniziere mit diesem nur noch in der neuen Sprache. Tauscht euch aus oder schaut euch gemeinsam einen Film in der zu lernenden Fremdsprache an. Wenn ihr euch mal nicht sehen könnt, dann telefoniert oder chattet gemeinsam. Durch den ständigen Gebrauch der neuen Sprache wirst du viel schneller Erfolg beim Lernen haben.

Vergiss nicht zu selektieren!

Bestimmt bist du ehrgeizig und neugierig beim Lernen. Dennoch musst du lernen, nützliche Vokabeln und Grammatikregeln von weniger nützlichen zu unterscheiden. Tust du das nicht, überforderst du dich und dein Gehirn. So dauert es um ein Vielfaches länger, bis du sicher in der neuen Sprache kommunizieren kannst. Halte dich an die Vokabeln, Redewendungen und Grammatikregeln, die du wirklich brauchst, alle anderen Feinheiten kommen später von ganz alleine dazu.

Stress dich nicht!

Lass dir Zeit beim Lernen der neuen Fremdsprache und lege dafür feste Termine in der Woche fest. Leg die Termine so, dass du relativ sicher bist, dass du da auch wirklich Zeit und Muße zum Lernen hast. Wenn du schon einen halben Tag auf der Arbeit und in der Schule warst, danach einen Arzttermin hattest und dann noch Zeit in dein Hobby investiert hast, dann bringt es nichts, abends zwanghaft noch Vokabeln zu pauken. Du möchtest Spaß haben am Erlernen der neuen Sprache und dieser Spaß soll auch erhalten bleiben.

Andernfalls hast du bald keine Motivation mehr und lässt das Lernen immer öfter ausfallen. Du solltest dir auch kein schlechtes Gewissen einreden, wenn du zu einem geplanten Termin doch keine Zeit zum Lernen findest. Hake den Tag ab und geh zuversichtlich auf den nächsten Termin zu. Nur so wirst du dauerhaft Erfolg und Spaß am Lernen haben.

Das könnte dich auch interessieren

Vor- und Nachteile des selbstständigen Lernens Jeder von uns kennt es aus der Schulzeit. Wir haben gelernt. Und wie hast du das gemacht? Für Gewöhnlich wird in der Schule für sich gelernt. Nehmen wir mal das Schulfach Latein. Die Grammatik ist einfach. Was wirklich Zeit kostet ist das Lernen der ...
5 Gründe warum viele beim selbstständigen Lernen scheitern Das selbstständige Lernen wurde den meisten Menschen nie beigebracht: In der Schule sind die Lehrpläne streng vorgegeben und es wird viel Wert auf Gruppenarbeiten gelegt. Auch in weiterführenden Berufsschulen ändert sich an diesem Konzept in der Rege...

Kommentar schreiben

Schreibe einen Suchbegriff und drücke Enter

Du lernst eine Sprache?

Du lernst eine Sprache?

Mit unserem exklusiven Sprachenlern-Newsletter versorgen wir dich monatlich mit praktischen Tipps zum Sprachenlernen!

Du hast dich erfolgreich eingetragen!