in Sprichwörter

Die Redewendung dieser Woche wird im alltäglichen Sprachgebrauch wohl eher selten verwendet. Dennoch spiegelt sie gängige Situationen sehr gut wieder. Häufig sind an einer bestimmte Reaktion mehr als nur ein Auslöser beteiligt. Ein Tropfen Wasser kann ein Fass nicht zum überlaufen bringen.

Wenn allerdings dieser eine Tropfen bereits der 10.000 ist, wäre das möglich. Einer der ersten Publikationen dieser Phrase ist in der 1846 erschienenen Novelle „Dombey and Son“ von Charles Dickens zu finden.

Uns ist das Sprichwort in etwas abgeänderter Form unter

Der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen bringt.

bekannt.

Dies war das Sprichwort der Kalenderwoche 48. Neue Sprichwörter, sowie eine Übersicht aller bisher erschienen, kannst du hier finden!

Das könnte dich auch interessieren

Sprichwort der Woche: „Fine feathers make fine birds“ Die Redewendung dieser Woche lässt sich ohne Zweifel auf alltägliche Situationen übertragen. Sie besagt, dass sich ein und der selbe Mensch unterschiedlich verhält, je nach dem, welche Kleidung er gerade trägt. In einem Anzug redet und bewegt sich ei...
Sprichwort der Woche: „Don’t make a mountain out of a mole hill&... Diese Redewendung findet im Alltag durchaus ihre Anwendung. Sie wird meist dazu verwendet um eine überzeichnete Darstellung der Realität aufzuzeigen und das damit verbundene Horrorszenario zu entschärfen.   Wörtlich bedeutet dieses Sprichwort ...
Sprichwort der Woche: “Don’t count the chickens before they are hatche... Mit diesem recht alltagstauglichen Sprichwort ist gemeint, dass man sich im Voraus über nichts wirklich sicher sein sollte, da immer unerwartete Ereignisse eintreten können. Bei einem Fußballspiel beispielsweise wird das Spielergebnis auch erst nach ...

Kommentar schreiben

Schreibe einen Suchbegriff und drücke Enter

Du lernst eine Sprache?

Du lernst eine Sprache?

Mit unserem exklusiven Sprachenlern-Newsletter versorgen wir dich monatlich mit praktischen Tipps zum Sprachenlernen!

Du hast dich erfolgreich eingetragen!